Inkontinenz beim Hund – so schützen Sie Hund und Hundebett!

 

Mein Hund ist in die Jahre gekommen und leidet seit einiger Zeit unter Inkontinenz. Was kann ich tun, um das Hundebett vor Durchnässung zu schützen, damit mein Hund auch in der Nacht trocken schlafen kann?

 

Inkontinenz beim Hund ist ein Problem, das häufig bei älteren Hunden auftritt. Blasenschwäche und andere altersbedingte Krankheiten können im Alter vermehrt zu einer Inkontinenz führen. Eine Behandlung ist in den allermeisten Fällen erfolgreich, Aber während dieser Zeit können Sie das Lebensumfeld Ihres Hundes der Situation anpassen und sich selbst, als Hundehalter, Erleichterung verschaffen. Eine nässeundurchlässige Einlage schützt das Hundebett vor Durchnässung und sorgt für eine einfache Hygiene.

 

In unserem Hundebetten-Shop finden Sie unter der Rubrik „Orthopädische Hundebetten“ spezielle NanoGuard-Inlays, die das Hundekissen schützen

 

Wir empfehlen für ältere Hunde, die ihre Blase nicht mehr kontrollieren können und Welpen, die noch nicht stubenrein sind, NanoGuard-Inlays (Einlage). NanoGuard ist ein Gewebe, das im Spezialverfahren so bearbeitet wird, dass Feuchtigkeit, Urin und Verschmutzungen einfach abperlen. Dadurch bleibt der Latex-Innenkern des Hundebettenkissens trocken und es bildet sich kein Feuchtigkeitsstau. Auch unangenehme Gerüche können so vermieden werden. Der NanoGuard-Bezug wird einfach über das Kissen bezogen und bei Verschmutzung mit einem Tuch gesäubert. So bleibt das Hundekissen immer hygienisch sauber und Ihr Vierbeiner liegt im Trockenen. Die NanoGuard-Inlays sind in verschiedenen Größen entsprechend der Kissengröße von Lillibed, TG&L sowie unserer Eigenmarke HundeTraumBetten erhältlich.

 

Gerne berate ich Sie persönlich über die Ausstattung eines Hundebetts mit NanoGuard-Inlays bei Inkontinenz beim Hund und freue mich auf Ihren Anruf unter: 08784 - 969 45 4